ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und vergleichbare Technologien.

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. weitere Informationen

Ich stimme zu

Translate contend

Suchen

Impressionen

Kontakt:

EMail Adressen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tel.: +49 (4161) 558673

Fax: +49 (4161) 558670

Mobil: +49 (171) 8642635

SafePage

website security

Kreuzfahrtyacht Le Boréal

 

Die Le Boréal ist ein Kreuzfahrtyacht der Reederei Compagnie Du Ponant. Es wurde am 06.05.2010 in Dienst gestellt. Die Le Boréal gehört im Markt in das Segment der Luxuskreuzfahrt- und Expeditionsschiffe. Es verfügt über die Eisklasse 1C. Bedingt durch Größe und Eisklasse ist der Anlauf sehr spezieller Destinationen möglich. So läuft die Flotte neue Ziele in Alaska und auch Russland an. An Bord werden 12 Zodiac-Boote mitgeführt, wovon 2 für die Crew reserviert sind.

Für das leibliche Wohl wird in einem Gourmet-/a-la-Carte Restaurant und einem Buffet-/Grillrestaurant gesorgt. An verschiedenen kleinen Bars und Ruhezonen kann man eine Erfrischung zu sich nehmen.

Das Schiff ist absolut behindertengerecht und verfügt über keine Innenkabinen. Alle Kabinen bieten eine barrierefreie Panoramasicht. Sämtliche Hindernisse (Schwellen,Treppen u.a.) sind mit Rampen ausgestattet. An den Treppen stehen Lifter zur Verfügung.

Bordsprachen sind französisch und englisch, es sind jedoch bei den Reisen deutschsprachige Lekteure an Bord. Sie stehen z.B. an der Rezeption und bei den Expeditionen zur Verfügung.

 

Seit 2010 unterhält die Reederei Compagnie Du Ponant ein Büro in Hamburg, welches für Angebote und Buchungen gern beratend zur Verfügung steht.

 

Die Le Boréal ist das erste von vier Schiffen der Baureihe. Schwesterschiffe sind die:  L´Austral (2011), Soleal (2013) und die Lyrial folgt (2015). Zur Flotte gehört auch die L´Ponant (1991), eine 88 Meter lange Dreimast-Segelyacht.

 

An Bord der L´Boreal befinden sich 132 Kabinen für 264 Gäste. Eine 140 Mann starke Crew versorgt die Gäste.

 

Länge: 142,10 m; Breite: 17,98 m; BRZ 10.944; Kabinen 132; Passagiere 264; Crew 140

Doch warum macht ein Kreuzfahrtschiff an der Überseebrücke fest und nicht an einem der Cruise Center? Die Antwort war überraschend einfach. Der Zugang zum Schiff auf Deck 3 liegt sehr tief. In der Vergangenheit gab es, aus diesem Grund bei Ebbe Probleme mit der Gangway. Durch den Tidenhub lag sie auf und ein Zugang zum Schiff war zeitweise nicht möglich. Die Überseebrücke ist, wie auch die Landungsbrücken, ein Ponton und hebt bzw. senkt sich mit dem Wasserstand. Somit ist ein Betreten zu jeder Zeit gegeben.

 

Viele weitere Deatils erfahren Sie in den Galerien.

 

International Users - please use the onlinetranslation form at the upper left

 

 

 

 

 

Video - Le Boréal in Hamburg

 

 

Le Boréal - XXL - Hamburg Skyline von Bord gesehen

nutzen Sie die ScrollBars um das Bild zu bewegen

 

 

 

Le Boréal - XXL - die Brücke

Ausblick wie der Kapitän

nutzen Sie die ScrollBars um das Bild zu bewegen

 

 

 

Le Boréal - XXL - das Theater

nutzen Sie die ScrollBars um das Bild zu bewegen